KNX – Bustechnik

KNX ist ein Feldbus zur Gebäudeautomation

Die elektro-maier GmbH ist ein zertifizierter Partner!

KNX – wurde 2002 auf Grund der Internationalisierung Nachfolger des EIB-Bussystems.

Der KNX-Bus basiert auf Zweidrahttechnik, d. h. alle Busteilnehmer werden über eine 2-adrige Kommunikationsleitung miteinander verbunden und somit in ein zentrales Steuersystem eingebunden.

Vorteile von KNX sind ganz klar die Vielseitigkeit und ein gemeinsamer Standard aller namhaften Schaltgerätehersteller und Schalterhersteller, wie z. B. Jung, Gira, Berker, Siemens, Hager und viele andere mehr.

Warum wir KNX einsetzen:

  • schnellere Installation
  • mehr Komfort
  • Vereinigung von Funktion und modernen Design.

Außerdem bietet KNX Schnittstellen zu sämtlichen Techniken wie z. B. Telefonanlagen, Audiosysteme und mittlerweile sogar Haushaltsgeräte wie z. B. Kühlschränke, Waschmaschinen und Klimageräte.

Weitere Informationen zum Thema Haussteuerung finden Sie auch auf der Präsenz www.me-technologie.com


Elektrische Energie sparsam, flexibel und komfortabel nutzen

EIB (European Installation Bus) ist ein programmierbares Installationssystem für kostengünstige und flexible Lösungen im Rahmen einer programmierten Automatisierung elektrischer Gebäude-Installationen. EIB kann in einer Vielzahl unterschiedlicher Funktionen eingesetzt werden z.B. Beleuchtungs-, Temperatur- und Lüftungssteuerung, Jalousie- / Rolladensteuerung, Anzeigen/Protokollieren sowie Überwachen und Melden. EIB-Anwendungen werden bereits häufig in unterschiedlichen Anwendungsbereichen eingesetzt z.B. Krankenhäusern, Museen, Theatern, Industrie- und Verwaltungsgebäuden wie auch in Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Über eine 2-adrige Busleitung werden alle Sensoren (Taster, Dimmer, Jalousieschalter, Helligkeits- und Temperaturfühler, Bewegungsmelder etc.) mit den Aktoren (Relais, Lichtsteuergeräte, Jalousiemotoren etc.) verbunden. Als Busleitung wird eine handelsübliche Fernmeldeleitung oder eine Standard-Mess- und Steuerleitung verwendet. Über die Busleitung wird nicht nur die Information übertragen, sondern auch die Spannungsversorgung der Busteilnehmer sichergestellt. Jeder Busteilnehmer erhält eine physikalische Adresse. Über diese Adresse kann der Teilnehmer abgefragt oder umprogrammiert werden. Änderungen in den Zuordnungen der Busteilnehmer oder sonstiger Systemparameter können vom Anwender über den PC geändert werden, ohne am Gerät vor Ort eingreifen zu müssen.

Unsere EIB-Leistung für Sie: komplette Abwicklung von Projektion bis zur kompletten Installation, Programmierung und Inbetriebnahme - alles aus einer Hand.